Ich freue mich sehr, Sie auf meiner Homepage begrüßen zu dürfen!

 

Seit nunmehr sieben Jahren darf ich, begleitet von wunderbaren Entdeckungen, charmanten Erlebnissen und erlesenen Genüssen, Natur- und auch Weinliebhaber durch die Landschaftskulisse des Kraichgaus führen. 

Vielleicht möchten auch Sie gerne etwas Zeit im einzigartigen Kraichgau verbringen. In meinen Angeboten finden Sie dazu unterschiedlichen Möglichkeiten. Mein Programm für Sie ist so bunt, wie der Kraichgau selbst. Ich würde mich freuen Sie begrüßen zu dürfen!

 


Öffentliche Veranstaltungen


Individuelle Ausflüge ab 6 Personen


Zimmer frei


Unsere alte Scheune



Rettungsaktion 'Waldkauz'

Eine unachtsam zurückgelassene Angelschnur hätte einem jungen Waldkauz beinahe das Leben gekostet.

 

Nur dem spontanen Einsatz mit Boot, Leiter, Säge und Taschenlampe von Uli Weiß und Walter Batzler sowie weiteren Helfern ist es zu verdanken, dass der kleine Kerl noch lebt. 

Die Angelschnur hatte sich um den Flügel des Kauzes gewickelt und machte es ihm unmöglich, weiter in die Nacht zu fliegen. Wäre der Jungvogel nicht zufällig am Pfannwaldsee entdeckt und gerettet worden, hätte ihm das wohl das Leben gekostet. 

 

Mittlerweile hat sich der Waldkauz dank der Pflege eines Greifvogelexperten sowie einer Tierärztin erholt und dürfte in Kürze wieder in die Freiheit entlassen werden.

 

Dennoch ist es sehr fraglich, was das für Angler sind, die so fahrlässig mit ihrer Ausstattung umgehen, dass sich heimische Wildtiere verletzen können!

Und was haben wir im Frühjahr 2020 so gemacht?

... Nistkästen gebaut!

 

Wenn man es genauer betrachtet, hatte die aktuelle Situation auch angenehme Nebenwirkungen. Die Menschen hatten vielleicht etwas mehr Zeit, es wurde ruhiger auf den Straßen, das Alltagsleben hatte an Hektik verloren und in der Natur stellte sich ungewohnt leise aber ungestörter denn je der Frühling ein. Die ersten Knospen zeigten sich und ein zartes frisches Grün bemalte die sanften Hügel des Kraichgaus. Dann erzählten die ersten Vögel in kunterbunten Gesängen von ihren Reisen und suchten langsam und allmählich einen Partner oder eine Partnerin für eine neue Generation ihrer Art. 

 

Uli und Walter nutzten genau diese Zeit, um einigen dieser gefiederten Sänger ein neues Zuhause anzubieten. Und es ist ihnen wahrlich gelungen!

Viele neue Brutkästen, so bunt wie die Natur selbst, sind in diesen Tagen fertig montiert an ihrem Bestimmungsort gebracht worden. Eine wunderbare Geste der Beiden an die Natur. 

 

Nun blieb zu hoffen, dass einige unserer Schönheiten diese luxuriösen Neubauten beziehen werden!

 

und wie vertreibt sich ein Bergmolch die Zeit?

Und was machen kleine Füchse?

Und was kann man noch so unternehmen?

Und was machen die bienen?